Nachdem die Zahl der an Covid 19 erkrankten im Landkreis Vulkaneifel gegen Null tendiert und Lockerungen in allen Bereichen beschlossen wurden, wollen auch wir wieder unser Wanderprogramm 2020 fortführen. Selbstverständlich müssen wir uns dabei an die bestehenden Auflagen halten. Deshalb hier die wichtigsten Verhaltensregeln auf Grundlage der aktuellen Coronaverordnung des Landes Rheinland-Pfalz:

  1.  Es ist grundsätzlich eine Anmeldung beim jeweiligen Wanderführer erforderlich.
  2.  Am Treffpunkt und während der Wanderung sind die Abstandsregeln zu beachten.
  3.  Jeder Teilnehmer muss eine Teilnahmebescheinigung ausfüllen zwecks eventueller Nachverfolgung von Kontakten.
  4.  Jeder Wanderer muss eine Gesichtsmaske mitführen, falls die Abstandregeln mal nicht eingehalten werden können oder für eine  eventuelle Einkehr.
  5.  Die inzwischen uns allen bekannten Hygieneregeln sind zu beachten.

Wir starten unser Programm am 21.6. mit der Wanderung auf dem Schwalberstieg.

 

 

    

Sonntag, 16. 08. 2020

 

An der Quelle in der Nähe von Boxberg starten wir die 1. Etappe des Lieserpfades. Weiter geht es durch die Struth mit wunderschönem Blick auf die sagenumwobene Hilgerather Kirche. Zwei Dreese,  in Neichen und Rengen, laden zu einer erfrischenden Rast. Einladend  ist auch die Bank unter dem Naturschutzdenkmal „ Alte Eiche zwischen  Neichen und Nerdlen.  Auf unserem weiteren Weg nach Daun treffen wir mit dem Josendrees und dem Hotzendrees auf zwei weitere Zeugen unseres „ruhenden“ Vulkanismus

PKW Anfahrt Mitfahrp. 3 € p.P.
Wanderstrecke 15 km, 210 Höhenmeter, Rucksackverpflegung
Wanderführung und Anmeldung: Johannes Munkler Tel 01716443572, 065913888, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Treffpunkt 9:00Uhr,  Brunnenplatz, Infotafel EV

 

Schleiden

 

 

 

Sonntag, 23. 08. 2020

 

Diese kurze, aber reizvolle Runde gibt immer wieder weite Blicke frei, eignet sich wegen des hohen Waldanteils aber auch gut für heiße Sommertage. Da die beiden Orte historisch eng miteinander verbunden sind, ist diese Route auch kulturgeschichtlich interessant.

 Wir steigen zunächst zur Mariensäule, deren Plattform ein herrliches Panorama bietet, und wandern dann über ein Hochplateau und durch Wald bis zum Kloster St.Thomas. Zurück geht es deutlich kürzer oberhalb der Kyll, zunächst auf breiteren Wegen, dann auf dem schön angelegten Hopfengartenpfad, bis wir gegen Schluss wieder auf den Hinweg stoßen.

Höhepunkte sind der Blick von der Mariensäule, das idyllische Hochplateau oberhalb von Kyllburg, der Rastplatz „Place Belle Vue“ und einige Bänke, die den Blick ins Kylltal freigeben, die Klosteranlage von St.Thomas und der Hopfengartenpfad.

Die Route umfasst nur 10,5 km, und abgesehen vom Anfang sind auch keine anstrengenden Steigungen zu bewältigen (350 Höhenmeter).

Pkw-Anfahrt Mitfahrpauschale   5,- Euro p. P.

Wanderführung Thomas Pauls (Tel.: 06594-1373)

Treffpunkt:13:00 Uhr Brunnenplatz Infotafel EV     

IMG 1534

 

 

Neu, Neu, Neu  Newsletter der Eifelvereins OG   Neu, Neu, Neu

Ab sofort habt ihr die Möglichkeit euch für unseren Newsletter anzumelden. So können wir euch z.B.über kurzfristige Änderungen unseres Wanderprogramms schnell und einfach per Email informieren. Einfach im Mitgliederbereich der Homepage, über Newsletter abonnieren, mit Namen und Emailadresse anmelden.